Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Brust-Ultraschall

Veränderungen der Brust sind sehr vielseitig und können Ausdruck unterschiedlichster Erkrankungen sein. Um Ihnen einen ersten Überblick zu geben über die wichtigsten Veränderungen der Brust und deren Diagnostik, haben wir diese Seite für Sie zusammengestellt.

 

 

 

 

 

Wichtige Anzeichen einer Brusterkrankung sind:

  • Knotenbildung
  • Einziehung oder Vorwölbung im Brustbereich  
  • Orangenhautartige Veränderung der Brustoberfläche
  • Austreten von Flüssigkeiten im Bereich der Brustwarzen
  • Exemartige Veränderungen der Brustoberfläche
  • Rötung
  • Schmerzen in den Brüsten

Diese Veränderungen können sich als harmlos herausstellen, sie können aber auch erste Anzeichen für eine bösartige Erkrankung sein.

Häufigkeit von Brustkrebserkrankungen:

Brustkrebs ist in den westlichen Industrieländern die häufigste bösartige Erkrankung der Frau.

In den letzten 20 Jahren haben die Erkrankungsfälle stetig um 1-2 % im Jahr zugenommen, so das mittlerweile jede 10. Frau in Deutschland an Brustkrebs erkrankt. Die Erkrankung tritt gehäuft zwischen dem 45. und 70. Lebensjahr auf, jedoch steigt der Anteil der jüngeren Frauen (jünger als 40 Jahre) und liegt mittlerweile bei ca. 35% aller Brustkrebserkrankungen.

Brustkrebs ist heilbar, wenn er rechtzeitig erkannt und richtig behandelt wird!

Deshalb ergreifen Sie die Initiative, um eine Brustkrebserkrankung frühzeitig zu entdecken.

Ihr Nutzen

Die Vorteile des Brust-Ultraschalls liegen in der schmerzlosen Durchführbarkeit, sowie in  der guten Identifikation von Veränderungen in der Brustdrüse ohne Strahlenbelastung.